Lever Touch Academy 2019 und zukünftige PDR-Techniker

Home / Lever Touch Academy / Lever Touch Academy 2019 und zukünftige PDR-Techniker

Lever Touch Academy 2019 und zukünftige PDR-Techniker

Eine der Hauptsäulen von Lever Touch ist ohne jeden Zweifel die technische Exzellenz. Aus diesem Grund haben wir die Lever Touch Academy gegründet, eine echtes Schulungszentrum, das zur Ausbildung unserer neuen Fachkräfte gegründet wurde. Dadurch wird sichergestellt, dass der Ausbau der Infrastruktur des Unternehmens mit dem Wachstum der Humanressourcen einhergeht. Bei der Auswahl und den Lerninhalten ist es natürlich unerlässlich, die Qualitätsstandards unserer Arbeit beizubehalten.

Unser Ziel in zukünftigen Kampagnen ist die Schulung neuer Techniker in den beiden Akademien in Italien und Spanien, damit sie in der Hagel-Saison tätig werden können. Der Kurs, der Ende März beginnen wird, umfasst ein intensives Schulungsprogramm, in dessen Verlauf die folgenden Themen behandelt werden:

  • Beherrschung der PDR-Techniken.
  • Montage-Demontage des Fahrzeugs.
  • Polieren des Fahrzeugs.
  • Spezifische technische Schulung auf Basis des jeweiligen Fahrzeug-Modells.
  • Spot repairs.

In diesem Jahr wird der Kurs besonders auf Hybridautos ausgerichtet, deren Reparatur aufgrund der elektrostatischen Aufladung besonders heikel ist.

Um mehr über die Funktionsweise der Lever Touch Academy zu erfahren, lesen Sie bitte die Interviews, die mit einigen Auszubildenden der Akademie und dem Kursleiter der spanischen Zentrale durchgeführt wurden.

 

 Angel Moreno, Ausbilder der Akademie in Spanien

Wonach sucht ihr bei einem Auszubildenden der Lever Touch Academy?

Wir bei Lever Touch suchen Menschen die bereit sind, an die Werte und die Vision des Unternehmens zu glauben. Dies ist ein Job, der Opfer erfordert und ein großes Verlangen nach ständigem Lernen. Die zukünftigen Azubis der Akademie müssen bereit sein, sich stark zu engagieren.

Welche Fähigkeiten werden bis zum Ende der Akademie erworben?

Der Erwerb von herausragenden Fähigkeiten in diesem Beruf ist sehr schwierig. Dieser Prozess dauert mehrere Jahre. Die richtigen Fähigkeiten zu haben, ist eine Frage des ständigen Engagements, das auch über die Dauer der Akademie hinausgeht. Am Ende der Kurse ist es sehr wichtig, dass die Menschen weiterhin üben, um ihr Wissen zu festigen und zu vertiefen.

Was unterscheidet die Lever Touch-Methode von anderen Unternehmen der Branche?

Im Vergleich zu anderen Unternehmen widmen wir der Ausbildung viel Zeit. In vielen (anderen) Fällen werden Azubis schon nach einer kurzen Ausbildungszeit in die PDR-Branche eingebunden und das Fehlerrisiko ist sehr hoch. Stattdessen schulen wir bei Lever Touch die Mitarbeiter so lange weiter, bis sie eigenständig ein Fahrzeug ohne die Unterstützung eines mehrjährigen Profis reparieren können. Das Geheimnis besteht also darin, mehr Zeit für das Lehren und Lernen aufzuwenden.

Wie wichtig ist die ständige Weiterbildung im Automobil-Sektor?

Sehr wichtig. Ansonsten lernt ein Techniker nie, ein Fahrzeug in optimaler Art und Weise zu reparieren. Wenn Sie sich für die Ausbildung von Menschen entscheiden, müssen Sie die Kontinuität dieser Schulungen berücksichtigen. Die Schulung soll die ständige Weiterentwicklung der Automobiltechnologie begleiten.

Was würdest du einer Person sagen, die ein spezialisierter PDR-Techniker werden möchte?

Die Person muss mobil sein. Dies ist ein Job, der ständiges Reisen erfordert. Wir sind oft weit weg von Zuhause. Ein PDR-Techniker muss flexibel sein, sich an verschiedene Orte, Kulturen und Menschen anpassen. Es ist meistens notwendig ist, mit Menschen zusammenzuarbeiten, die sich nicht kennen und trotzdem vor allem teamfähig sein müssen. Das kann für manche schwierig sein, aber für mich ist es eines der interessantesten Merkmale der Tätigkeit. Es gibt keine Monotonie in dieser Arbeit, man entdeckt immer wieder Neues.

 

Elías, ein Student der Akademie in Spanien

Woher kommt deine Begeisterung für die Automobilbranche?

Diese Welt hat mich immer fasziniert und ich wollte schon immer ein Teil davon sein.

Was weisst du über die Branche?

Bevor ich bei Lever Touch anfing, hatte ich kein vertieftes Wissen. Ich habe hier alles gelernt. Dies ist das erste Mal, dass ich die Herausforderung angenommen habe, zu lernen, wie man Autos repariert und habe so die verschiedenen Bauteile eines Fahrzeugs kennengelernt.

Was gefällt dir am besten als PDR-Techniker?

Die Tatsache, dass ein Auto mit der PDR-Technik zu reparieren ist und jedes einzelne Fahrzeug wieder in seinen perfekten Originalzustand zurückversetzen zu können. Und dies, ohne dass man nachher überhaupt feststellen kann, dass jemand das Fahrzeug repariert hat. Es ist so sorgfältig, wie die Arbeit eines Handwerkers.

Kanntest du Lever Touch, bevor du eingestellt wurden?

Ich kenne Lever Touch dank des Country Managers des spanischen Büros, Marcos Hidalgo, der mich angestellt hat, um in der Werkstatt in Cornella, wo sich die Akademie befindet, zu arbeiten. Von diesem Moment an entdeckte ich den PDR-Sektor, der mich immer mehr fasziniert.

Was hat dich dazu gebracht, sich der Firma anzuschließen?

Ich wollte ein PDR-Profi werden.

Wie war dein erster Kontakt mit dem Unternehmen? Was hat dir am besten gefallen?

Das Engagement und die Seriosität des Unternehmens. Bei Lever Touch engagieren sich die Leute bei jedem Projekt und hinterlassen kein ungenügend repariertes Fahrzeug.

Was erwartest du von der Akademie?

Sobald ich meine Ausbildung abgeschlossen habe, hoffe ich, weiterhin im selben Unternehmen zu arbeiten und ein Profi zu werden, damit ich das Gelernte in die Praxis umzusetzen kann.

 

Ghoffran, ein Student der Akademie in Spanien

Woher kommt deine Begeisterung für die Automobilindustrie?

Ich habe Autos schon von klein auf geliebt und immer gern versucht, herauszufinden, aus welchem  Material sie bestehen, woraus sie gemacht sind, alles!

Was weisst du über die Branche?

Ich habe hier bei Lever Touch alle Techniken gelernt, um ein PDR-Profis zu werden. Was die generelle Technik im angeht, habe ich einen einjährigen Kurs absolviert und auch 3 Monate Praxiserfahrung.

Was gefällt dir am besten als PDR-Techniker?

Es fasziniert mich, dass die PDR-Reparatur in so kurzer Zeit und auf so perfekte Art und Weise durchgeführt wird. Dadurch wird Zeit gespart und es kann mehr Arbeitspotential bedient werden. Es ist eine sehr gute Technik.

Kanntest du Lever Touch, bevor du eingestellt wurdest?

Vor drei Jahren habe ich in Madrid gearbeitet, Maschinen repariert und mit dem Unternehmen Kontakt aufgenommen. Glücklicherweise wurde ich eingestellt und jetzt lerne ich an der Akademie.

Was hat dich dazu gebracht, in dieser Firma anzufangen?

Ich wollte diese Welt kennenlernen und lernen, ein guter PDR-Techniker zu sein. Es ist ein sehr interessanter Job!

Wie war dein erster Kontakt mit dem Unternehmen? Was hat dir am besten gefallen?

Ich würde sagen, das Image, die Reparaturtechnik (die praktisch makellos ist), die Qualität und die Perfektion.

Was erwartest du von der Akademie?

Ich möchte PDR-Techniker werden und alle erforderlichen Kenntnisse erwerben, um einer zu sein.

 

Mihail, Student der Akademie in Italien

Woher kommt deine Berufung für die Automobilbranche?

Als ich klein war, hatte ich eine Leidenschaft für jede Fernsehsendung, die mit der Branche zu tun hatte. Ich bin verrückt nach F1!

Was wusstest du über die Branche?

Nichts. Ich hatte kein Vorwissen. Ich habe alles in der Akademie gelernt.

Was gefällt dir am Beruf des PDR-Technikers?

Ich mag es, weil es eine ganz besondere Aufgabe ist. Jeder von uns muss die Präzision eines Chirurgen haben, um ein Fahrzeug perfekt reparieren zu können. Dabei muss man gleichzeitig viel Geduld haben.

Kanntest du Lever Touch, bevor du eingestellt wurdest?

Nein, ich kannte das Unternehmen nicht.

Was hat dich dazu gebracht, dich der Firma anzuschließen?

In einem bestimmten Alter habe ich beschlossen, diese Leidenschaft in eine echte Lebensweise umzuwandeln. Also beschloss ich, die mir von Lever Touch gebotene Gelegenheit zu ergreifen.

Wie war der erste Kontakt mit dem Unternehmen? Was hat dir am besten gefallen?

Die Tatsache, immer an verschiedenen Orten zu arbeiten. Dank dieser Arbeit kann ich wunderbare Orte besuchen und viele Kulturen kennenlernen. Was die Wertschätzung innerhalb des Unternehmens angeht, bin ich sehr glücklich und zufrieden, denn die Beurteilung auf Basis erbrachter Leistung ist die einzige faire Methode.

Was erwartest du von der Akademie?

Ich hoffe, dass ich genug Erfahrung sammeln kann, um Fahrzeuge eigenständig reparieren zu können und ein echter Profi zu werden.

 

Neben internen Schulungen (an Lever Touch-Standorten) und externen Schulungen (mobil an Orten, an denen Hagel gefallen ist), erstreckt sich das Ausbildungsangebot auch auf Partner und Kunden.

Wenn Sie an einer Schulung unserer Akademie interessiert sind, wenn Sie die Dienstleistungen Ihres Unternehmens verbessern möchten oder wenn Ihre Mitarbeiter ihre Fähigkeiten in der Branche vertiefen möchten, können Sie uns gerne kontaktieren, indem Sie eine E-Mail an die folgende Adresse senden: info@levertouch.com

Wir freuen uns auf Sie!

 

Recent Posts

Leave a Comment

Classic Cars Restoration